In die weite Welt hinein

Open Water Diver – Wir haben den Schein!

Heute starteten wir um 7.00 Uhr in der Früh zu unseren letzten beiden Tauchgängen.
Ab im Wasser war die Sicht heute noch schlechter- so stelle ich es mir vor, wenn man in der Ostsee taucht! 😉 Heute diente das Seil nur noch zur Orientierung und wir stiegen alleine ab. Druckausgleich und alles war auch schon viel einfacher als gestern 🙂 Im ersten Tauchgang übten wir dann navigieren und das war kurz gesagt ein Reinfall :D. Einer sollte die Richtung bestimmen, der andere zählen wie lange man in eine Richtung schwimmt und dann zack, 180 Grad wenden und wieder zurückschwimmen. Stephan hatte den Kompass, ich sollte zählen. Eine Richtung funktionierte super, zurück ging gar nicht. Ich hatte schon das Gefühl, dass wir keine 180 Grad Drehung gemacht hatten und wegen der Sicht hatten wir natürlich auch unserer Tauchlehrer aus den Augen verloren. Nach einer gewissen Zeit machte der zwar Geräusche, so nach dem Motto „Kommt zu mir“ aber man kann unter Wasser nicht orten, von wo das Geräusch kommt. Wir wurden auch ein wenig unruhig, denn wenn man sich 1 Minute aus den Augen verloren hat, sollte man aufsteigen, um sich an der Oberfläche wiederzufinden. Leicht unschlüssig, was zu tun ist, schwammen wir weiter, als unserer Tauchlehrer dann auch Gott sei Dank vor uns auftauchte. Oder besser gesagt: Unter uns. Denn wir waren in der Zwischenzeit schon 3-4 Meter höher gestiegen und so war es natürlich noch schwerer ihn bei 3-5 Metern Sicht zu finden. Danach ging es dann glücklicherweise ohne Probleme weiter 🙂
Das Lustige beim Tauchen ist, dass man mit „mehr Luft in der Lunge“ und mit „weniger Luft in der Lunge“ tauchen kann, dadurch kann man seine Höhe beim Tauchen variieren. Als wir wieder an der Luft waren, jubelte uns schon der Herr vom Boot zu: „Heyyy, Open Water Diver“. War ein schönes Gefühl 🙂
An Land wurden dann noch Fotos gemacht, wir haben unser Logbuch ausgefüllt, was für Fischies wir gesehen haben und jetzt können wir überall auf der Welt bis 18 Meter tauchen 🙂
Abends trafen wir uns dann nochmal alle in einem Restaurant, gingen den Strand entlang und waren in einer Bar, in der ein Feuerkünstler auftrat.

  • DSCN5930
  • DSCN5934
  • DSCN5956
  • DSCN5961

Weiter Beitrag

Vorheriger Beitrag

Antworten

© 2018 In die weite Welt hinein

Thema von Anders Norén