In die weite Welt hinein

Von Singapur nach Sydney – Schreck lass nach!

Uhh, was für ein Tag. Unser Flug ging heute um 22:20 Uhr nach Sydney und die Motivation in Singapur noch was über den Tag zu machen war überhaupt nicht vorhanden. Wir ließen uns schon beim Aufstehen Zeit und aßen in seelenruhe Frühstück. Danach mussten wir uns aber ein wenig die Beine vertreten und gingen Richtung City Mall und Mustafa Einkauszentrum. Wir schauten noch nach ein paar Schnäppchen, doch mussten wir wieder erneut feststellen – Souveniers und Klamotten sind in Thailand, Malaysia und Bali günstiger einzukaufen. Die Ausbeute blieb nur bei ein Paar Boxershorts für mich. Zurück im Hostel saßen wir dann unsere Zeit ab und nahmen uns beide ein Buch. Ich lese gerade Harry Potter den ersten Teil (English) und es macht tatsächlich Spaß :). Anna liest den vierten Teil von Harry Potter und begann wie ich mit dem Ersten … ich bin halt nicht ganz so fix im lesen. 😉

Am Abend verlief alles Einwandfrei bis zum Check-In. Unser Flug geht ja nach Sydney und von dort aus weiter nach Neuseeland. In Sydney selbst haben wir aber eine Aufenthaltsdauer von über 8h bis unser Anschlussflug nach Christchurch losgeht. Die erste Frage war, ob wir unsere großen Rucksäcke whärenddessen zurückbekommen? Die Antwort war Nein. Also packte ich alles um und das brauchte Zeit. Als ich dann endlich fertig war, gingen Anna und ich gemeinsam zum Schalter. Passports bitte… 2 Sekunden später habt ihr ein Visum für Australien? Wir …ähhh… neee, wir wollen doch nur nach Neuseeland?! Ja, aber ihr habt eine Aufenthaltsdauer von mehr als 8h, also braucht ihr ein Visum. Ähhh … uh … und nu? Passt auf ihr habt einfach eins *augenzwinker*, verlasst aber nicht den Transitbereich in Sydney! Hääää…? So fertig noch fragen? …

Ahhhhhh, daaaaaaannnkkke! Erst 15 Sekunden später haben wir gemerkt, das wir einfach vorgaukeln eins zu haben. Andernfalls wär der Flug für uns gestrichen worden. Das hats unsere Reiseagentur nie gesagt – sind aber dem Schaltertypen so dankbar. Leider war das aber nicht alles. Anna und ich konnten unsere Departure Cards (Abreisekarten) nicht finden und mussten dem Büro für Einwanderer erklären, wie diese verschwunden ist. Gott sei dank war das kein großes Problem! Wir bekamen neue Karten, füllten diese erneut aus und weiter ging es.

Endlich saßen wir im Flugzeug A330! Riesen Maschine und viele Leute. Anna und ich schauten die ganze Zeit Filme (Anna: Rush, Die Schlümpfe 2, Stephan: Riddick, The Millers) und versuchten ein wenig zu schlafen. So Sydney wir sind da – und halten uns nur im Transitbereich auf!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 In die weite Welt hinein

Thema von Anders Norén