In die weite Welt hinein

Disney <3 - Have a magical Day.

Der heutige Tag sah eigentlich nur vor von Ft. Pierce nach Kissimmee zu fahren und anschließend die Tickets für unseren Disney Spaß abzuholen. Aber es kam viel besser! Als wir bei Disney ankamen und uns schon die Schilder am Straßenrand ganz hippelig machten, wurden wir zum sogenannten „Guest Drop Off“ Parkplatz durchgelassen. Wir parkten unser Auto und gingen dann zu dem offiziellen Disney Eingang, um die Tickets abzuholen. Wir waren an der Reihe und bekamen als Antwort: Sorry, aber das System ist ausgefallen. Versucht die Tickets im Park von Magic Kingdom zu bekommen“. Ok, dachten wir – los zum Park und schnell, da unser Auto ja eigentlich nur 15 Minuten parken darf. Aus schnell wurde aber nichts, denn tausende von Besucher waren überall. Wir konnten uns trotzdem einen Platz in der Metro ergattern und fuhren zum Park von Magic Kingdom. Mit Glück standen nicht viele bei dem Ticketschalter und wir kamen direkt dran. Wieder bekamen wir: „Sorry, aber das System ist ausgefallen, bla bla bla.“ Das war aber ein bla zuviel, denn im Nebensatz hörte Anna wie uns keiner kontrollieren kann, wenn wir mit einem elektronischen Ticket reingehen, kann ja keiner einlösen. Auf Deutsch: Umsonst- ins Disney Magic Kingdom! Tageskartenpreis: 94 Dollar. Ha!
Waaaaaaaahhhhnnnsssinnn. Ein Tag kostenlos! Wir fuhren zurück zum „Guest DropOff“ Parkplatz, parkten unser Auto um und gingen in den Park. Die Dame am Eingang meinte, wir sollten zum „Rathaus“ gehen, um dort unser Ticket einzulösen. Da waren wir aber schon drin. Brav gingen wir dann trotzdem zum Rathaus, als wir drinnen waren, sahen die Computer aber verdächtig so aus, als würden sie funktionieren. Ohje! Eine Dame wuselte auch gleich zu Anna und fragte: „Can I help you?“ Anna schaltete blitzschnell und fragte nach einer Parkkarte- die 2 Meter im Ständer neben ihr zu finden waren. Puh, gerettet. Und ab in den Park! 7 Stunden hatten wir noch Zeit. Disney <3. Mickey, Minnie, Donald, Goofy, Pluto - alle. Ein Traum für jeden Disney Fan. Zudem standen wir direkt vor dem Cinderella Schloss, das man aus jedem Disney Film vom Intro kennt. Wir waren überglücklich und erkundeten nach ein paar Minuten Glücksgefühlen einen kleinen Teil des Parks. Vom Haupteingang spazierten wir zum Tomorrowland und von dort aus zum Fantasyland. Unser erste Attraktion war die Mad Tea Party, bei der wir uns in eine Tasse setzten und uns in der Mitte drehten. Das war erst der Anfang und machte uns zu kleinen Kindern - wir hatten Riesenspaß. Als nächstes saßen wir in einer Monster AG Show, wo ich dann sogar als Mike gecastet wurde. Es war sehr lustig, wir konnten den Komiker nicht verstehen, so schnell sprach er und irgendwann hörten wir dann auch heraus, dass ich mir ein Auge abdecken sollte. Da war es dann aber schon zu spät und der Komiker machte Witze über mich, wie langsam ich doch reagierte. Wir haben sehr gelacht. Danach kam die Lieblingsattraktion von Anna an dem Tag, Arielle. Wir saßen in einer riesigen Muschel und fuhren durch verschiedene Räume, die alle einen anderen Song von Arielle spielten. Viele tanzende Figuren und Lichter machten das Erlebnis perfekt. Abends ging es dann zurück zum Märchenschloss, wir waren schon eine Stunde früher da, um gute Plätze für die Lichterparade zu bekommen. Wir schafften es dann auch in die zweite Reihe und schauten uns die bunten Festwagen an. Kurz danach begann die Lichtershow am Cinderellaschloss, einfach wundervoll, die beste Show von Allen! Das Feuerwerk war auch toll und gegen 23 Uhr ging es dann nach einem wunderschönem, völlig unerwartetem Tag nach Hause. Glücklicherweise gab es keinen Stau, obwohl Alle gleichzeitig nach Hause wollten.

  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • IMG_0132 copy
  • IMG_0133 copy
  • IMG_0186 copy
  • IMG_0195 copy
  • IMG_0261 copy
  • IMG_0312 copy
  • IMG_0330 copy
  • IMG_0360

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 In die weite Welt hinein

Thema von Anders Norén