In die weite Welt hinein

Hiroshima – die Sonne strahlt

Halbzeit in Japan!
Heute sind wir von Kyoto nach Hiroshima gefahren, war mit dem Shinkansen in 2 Stunden erledigt, 351 km! Unsere 4 Tage im Mehrbettzimmer sind auch vorbei, wir haben jetzt wieder Doppelzimmer. Eine Nacht ist noch nicht gebucht, weil wir noch nicht wissen, ob wir länger in Kyoto oder Osaka bleiben wollen, mal gucken ob wir da dann in ein Kapselhotel gehen. 🙂
In Hiroshima angekommen, kam auch gleich das altbekannte Problem: Wo sind die Coin Locker? Und mal wieder alles voll! Anstatt wieder Zeit auf das lange Suchen zu verschwenden, sind wir gleich zum Hotel gefahren, zwar konnten wir noch nicht auf unser Zimmer, aber die Rucksäcke waren wir los!
Als nächstes ging’s zum Memorial Park, wo auch der Atom Dome steht. Wir sind auch ins Museum reingegangen, es war sehr informativ und interessant, ich hatte auch einen deutschen Audioguide. Was sehr widersprüchlich ist: in diesem Museum wird überall gesagt, dass es eine friedliche Welt geben soll, keine Atomsprengköpfe mehr, andererseits weiß man um Fukushima und dass die Japaner sich momentan selbst verstrahlen. Thats Life.
Nach dem Museum sind wir in einen Sightseeingbus eingestiegen, 8 Euro für eine Rundfahrt für beide, war sehr günstig. Dann haben wir aber gesehen, dass wir mit dem Japan Rail Pass kostenlos mitfahren können, ärgerlich! Todesmutig habe ich den Fahrer gefragt, ob wir unser Geld zurückhaben könnten und siehe da: es hat geklappt! Abendessen war gerettet! Wir sind dann zur Burg Hiroshima gefahren, war auch sehr beeindruckend.
Abends sind wir dann zurück ins Hotel und haben unser alleiniges Zimmer genossen 🙂

  • Burg-Hiroshima
  • Weekly-Shonen-Jump
  • Atombombenkuppel
  • Ninomaru

Weiter Beitrag

Vorheriger Beitrag

Antworten

© 2018 In die weite Welt hinein

Thema von Anders Norén