In die weite Welt hinein

Fushimi Inari Shrine in Kyoto

Nach dem gestrigen Abend hatten wir uns für den heutigen Morgen nichts vorgenommen und so sind wir auch erst im späten Vormittag aus dem Bett gerollt. Zum Frühstück gab es heute das erste Mal Toast mit Käse und Röstzwiebeln überbacken. Das machte echt satt und wir fahren froh, endlich mal kein süßes Frühstück zu haben. Denn die Tage davor waren wir meist in einer Boulangerie. Das hört sich super an und ist auch wie bei Back-Factory, doch können Anna und ich die japanischen Schriftzeichen nicht entziffern. Es ist immer ein Ratespiel, was dem Brötchen wohl angetan wurde. Vor kurzen griffen wir zu einem Brötchen mit Lachs gefüllt – Anna verzog nur das Gesicht und mir schmeckte es auch nicht. Hier in Japan sind alle Backwaren mit irgendetwas gefüllt und es ist echt anstrengend was nicht Süßes zu finden.

Am Nachmittag sind wir zu unserem heutigen Ausflugsziel, dem Fushimi Inari Shrine. Der Schrein gehört zu den ältesten Shinto-Schreinen Kyotos und ist besonders sehenswert und bekannt, aufgrund von tausenden Torii’s, die in einer kilometerlangen Allee aneinandergereiht wurden. Völlig motiviert sind wir am Schrein angekommen und waren völlig im Foto-Fieber. Doch immer standen Leute vor einem und es ging zu wie im Kindergarten. Man wartete bis die Leute aus dem Weg gingen, um ein Foto zu machen und es kamen Neue, die sich wieder in den Weg stellten, nervig – auf japanisch „Aus dem Weg“ müssen wir noch lernen. 😉

Der Weg selbst bestand aus so vielen Treppenstufen, dass wir nach 2h immer noch nicht ganz oben waren. Zwar war das Wetter nicht sehr sonnig, aber wir schwitzen schon nach einer Stunde Wasser. Es schien echt unendlich weit zu sein und einige Andere Leute drehten schon um, da die Treppenstufen schon in den Oberschenkel zerrten.

Bevor wir ganz oben waren find die Sonne an unterzugehen und wir drehten auch um. Angekommen am Wegweiser – 60 Minuten bis zum Main Gate – uff. Den ganzen Weg zurück, von Mücken verfolgt, das war alles echt sehr anstrengend. Zuhause brauchten wir auch erstmal eine schöne heiße Dusche. 🙂

  • Inari-Schrein
  • Inari-Schrein-Bögen
  • Inari Schrein
  • Schrein
  • Inari Schrein

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 In die weite Welt hinein

Thema von Anders Norén